Einträge von Jennifer Wagner

Erfolgreicher zweiter Programmatic Advertising Day in Lausanne

Um die Bedeutung des Westschweizer Werbermarktes hervorzuheben, veranstaltete die IAB Switzerland am 7. November in Lausanne zum zweiten Mal einen Programamtic Advertising Day (PAD). Mit über 150 Teilnehmern übertraf die Veranstaltung alle Erwartungen. Auf dem Programm standen spannenden Keynotes, Round Table, Challenge Pitches und Networking.

AdEx Benchmark: Mobile bleibt wichtigster Wachstumstreiber für digitale Werbung in Europa

Letzten Monat publizierte die IAB Europe ihren «2018 AdEx Benchmark Report». Der Bericht, mittlerweile in der dreizehnten Ausgabe, bringt Zahlen und Fakten zum Wachstum des Europäischen Marktes und analysiert als Trendbarometer digitale Werbeausgaben in 28 Ländern. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. So werden die Digital Ad Spendings auf € 55,1 Mia. beziffert, was einem Wachstum von 13,9 Prozent entspricht. Für die Schweiz betragen diese Kennzahlen € 2,01 Mia. Umsatz resp. 7,1 Prozent Wachstum.

5G: enormes Potenzial für Schweizer Marketeers

Weltweit wird gegenwärtig der neue Mobilfunkstandard der fünften Generation eingeführt. Während in der Schweiz mobile Internetnutzung und Telefonie grösstenteils zwar noch über 4G/Long Term Evolution laufen, ist im Hintergrund der Ausbau von 5G auch hierzulande im vollen Gang. In rund hundert Schweizer Städten ist das 5G-Netz bereits live und soll bis Ende Jahr in der ganzen Schweiz verfügbar sein.

Instant Apps und Progressive Web Apps: Ist das Konzept von Native Apps veraltet?

Im Mobile Content Development spielt sich – von den Usern grösstenteils unbemerkt – eine Revolution ab: Android Instant Apps und Progressive Web Apps gewinnen stetig Marktanteile. Einige der weltweit grössten Medienmarken nutzen diese Alternative zu konventionellen Native Apps und ihre neuen Funktionen schon lange, beispielsweise Buzzfeed, The New York Times, Crossword, Periscope, Viki (ein Video-Streaming-Service für asiatisches Fernsehen und Film), die Fussball-App Onefootball oder die Videoplattform Vimeo.

Freie Plätze in den Herbst-Kursen 2019 der IAB Academy!

Sind Sie bereits Experte im Digital Marketing und wissen alles über Website Marketing, Social Media, Search Engine Marketing, Content-basierte Werbung etc.? Oder möchten Sie mehr darüber erfahren und sich fit machen für die Digitalbranche?
Die IAB Academy des Branchenverbandes IAB Switzerland ist auf Aus- und Weiterbildung im Digital Marketing spezialisiert. Hier erhalten Sie von den Experten aus der Praxis das wichtigste Rüstzeug, um Digital Marketing im Job erfolgreich anwenden zu können.

Lernen für die Zukunft: Einheitliche Ausbildungsstandards für die Digitalwirtschaft

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., iab austria und IAB Switzerland stellten live auf der DMEXCO den neuen Digital Marketing Grundkurs für den gesamten DACH-Raum vor. Der Diplomlehrgang „Digital Marketing Grundkurs – DACH“ bietet Unternehmen und Arbeitnehmern eine länderübergreifende Vergleichbarkeit der Kompetenzen und erleichtert so die Jobsuche wie auch das Recruiting im deutschsprachigen Raum.

Fokusgruppe Bewegtbild: Übersicht über digitale Werbeformate

Video Advertising liegt im Trend, das ist kein Geheimnis. Insbesondere auf den mobilen Screens ist der Video-Konsum auf dem Vormarsch. Das weiss natürlich auch die digitale Marketingbranche für ihre Zwecke zu nutzen: Mit Video Advertising bieten sich vielfältige und kreative Möglichkeiten, um auf eine Marke aufmerksam zu machen.

Die Fokusgruppe Bewegtbild hat die Übersicht der digitalen Videoformate im Schweizer Werbemarkt überarbeitet und auf den neusten Stand gebracht.

Zusammenfassung: IGEM-digiMONITOR 2019

Die jungen Schweizer wenden sich von Facebook ab. Der Streamingdienst Spotify ist die am stärksten wachsende digitale Plattform, gefolgt von Netflix. Trotz der digitalen Konkurrenz nutzen die Schweizer die klassischen Medien TV, Radio und Kino weiterhin in breiten Massen – von jung bis alt. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie Digimonitor der Interessengemeinschaft elektronische Medien (IGEM) und der WEMF AG für Werbemedienforschung.