IAB Newsletter März 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

personalisierte Werbung beschäftigt uns zunehmend im Digital Marketing. Grundvoraussetzung dafür sind Daten, die wir über verschiedene Devices, Apps, Website-Dienste etc. von den User erhalten. Die so gewonnenen Informationen kennen unsere Lebensgewohnheiten und können uns im Alltag unterstützen. Produkte und Geräte werden zu datengetriebenen, interaktiven Medien. Als Verband der digitalen Werbebranche interessiert uns natürlich sehr, wie sich diese «Schlauheit» kommerzialisieren lässt.

Keine Daten sammeln wir mit unserer neuen, von Futurecom gesponserten Website – dafür bieten wir Ihnen auf einen Blick eine deutlich bessere Übersicht über sämtliche Aktivitäten der IAB Switzerland. Werfen Sie einen Blick rein und klicken Sie sich durch! Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

News von der IAB Academy: seit Anfang März dürfen wir das Label «IAB Europe Endorsed» führen. Mit dieser Initiative wird die Weiterbildung im Digital Marketing im gesamten Europäischen Markt gefördert – die IAB Switzerland ist mit ihrem vor über 4 Jahren erfolgreich lancierten Programm prominent vertreten.

Zu guter Letzt noch ein Veranstaltungshinweis: am 11. und 12. Mai 2016 wird Lissabon zum Austragungsort der zehnten Interact Konferenz, dem IAB Europe Jahresevent. Tickets können noch zum Frühbuchertarif und für IAB Mitglieder mit einem zusätzlichen Rabatt gebucht werden.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre!

David Burst
Präsident IAB Switzerland

Heute in 4 Wochen, am 23. Oktober 2018, geht der Programmatic Advertising Day in die vierte Runde. Dieses Jahr führen wir am PAD18 zusätzlich zu den beliebten Top-Keynotes ein neues Konferenz-Format ein: den Challenge Pitch. Weiterlesen

Die «Coalition For Better Ads» ist ein Zusammenschluss weltweit agierender Verbände und Unternehmen, die sich als Ziel gesetzt haben, auf Basis von Nutzerbefragungen störende und aufdringliche Online-Werbeformate aus der Auslieferung auszuschliessen. Die «Better Ads Standards» definieren Werbeformen, die eine besonders hohe Akzeptanz bei Usern haben und den Einsatz von AdBlockern reduzieren. Sie stellte die in der Schweiz sehr beliebte und vom IAB Switzerland standardisierte Sitebar im Zuge neuer, userfreundlicher Werbestandards infrage, da das Format international kaum verbreitet ist. Weiterlesen

Als Partner des WORLDWEBFORUM freuen wir uns Sie zu der 6. Ausgabe dieser inspirierenden Business Konferenz zum Thema „Digital Transformation & Thought Leadership“ einzuladen.

In den letzten 5 Jahren hat sich das WORLDWEBFORUM zu einer der führenden Business Konferenzen in Europa entwickelt. C-Level Executives, Pioniere und Visionäre aus aller Welt kommen jährlich zusammen, um sich mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung auseinanderzusetzen.

Facts & Figures zum WORLDWEBFORUM 2017:

  • 87% C-Level
  • > 1’500 Teilnehmer
  • > 47’000’000 Media Reach
  • > 25 Länder
  • > 150 Journalisten
  • Offizieller Trailer zum WORLDWEBFORUM

Live on Stage am 18. und 19. Januar 2018:

  • Bruce Dickinson, Lead Singer Iron Maiden, Pilot & EntrepreneurLondon: 666 the number of the beast 3:)
  • Mark C. Thompson, Senior Executive Coach and Bestselling Author, San Francisco: CEO Coach of Steve Jobs & Richard Branson
  • Glenn Gore, Chief Architect Amazon Web Services, Seattle: The brain behind the disruptive Amazon Cloud
  • Wilhelm Oehl, Partner & CXO Eight Inc., San Francisco: Inventor of the Apple-Store with Steve Jobs
  • Nancy Pfund, Founder & Managing Partner DBL Partners, San Francisco: Early impact investor in Tesla, SpaceX and Solar City
  • Prof. Dr. Charles O’Reilly, Frank E. Buck Prof. of Management, Stanford University, Stanford: Inventor of the ‚ambidextrous organization‘
  • Prof. Dr. David J. Teece, Thomas W. Pusher Prof. in Global Business, University of California, Berkeley: Inventor of the ‚dynamic capabilities‘
  • Prof. Jérome S. Engel, Adjunct Prof. Emeritus, Haas School of Business, University of California, Berkeley: Internationally recognized expert on innovation and venture capital
  • Johann Schneider-Ammann Federal Councillor Minister of Economic Affairs Education and Research Switzerland: Ambitious economic promoter with an entrepreneurial background
  • Prof. Dr. Lino Guzzella, President ETH Zurich: Highest academic of Switzerland, Nr 5 worldwide
  • Suzanne DiBianca, EVP, Corporate Relations & Chief Philantrophy Officer, Salesforce, San Francisco: She is the „kick-ass“ woman in tech
  • Ed Brown, VP & General Counsel Malwarebytes, San Francisco: The rising star from San Francisco
  • Andreas Gall, CIO Red Bull Media House, Salzburg: Innovator of the Media Industry
  • Carissa Carter, Director of Teaching and Learning d.school, Stanford University, Stanford: The agenda setter at d.school
  • Scott Coleman, Head of International Pinterest, San Francisco: Responsible for growing the audience worldwide
  • David Le, Managing Counsel Corporate & Commercial, Lyft, San Francisco: Responsible for funding rounds of nearly $2 billion in new capital from investors including Alibaba, Tencent, Rakuten, etc.
  • Sam Rosenblum, Director of Business Development Coinbase, San Francisco: World’s largest digital currency holder
  • Ray O’Farrell, EVP & CTO VMware, San Francisco: Virtualizer of the data center
  • Jacqueline Poh, Chief Executive GovTech, Singapore: Leading Singapore’s move towards digital government
  • Sasha Schriber, Principal Digital Artist, Digital Platforms & Group Lead Disney Research, Zurich: Digital innovator with financial and artistic background
  • und weitere

Neben der Main Stage interaktive Foren zur Förderung des Knowledge-Transfers:

  • Breakout Sessions mit Key Speakern
  • Markethall mit neusten Trends und Technologie zum Anfassen
  • Interaktive Workshops
  • Industry Verticals: Augmented Reality, Food Chain, Responsive City, Cloud, Future of Work, Digit!mmo, Finance, IoT, Retail, Tourism
  • und weitere

Nehmen Sie am 18. & 19. Januar 2018 in Zürich am WORLDWEBFORUM teil und freuen Sie sich auf die Digital-Champions aus dem Silicon Valley. Jetzt vom Spezialpreis für IAB Members profitieren:

Für IAB Mitglieder gibt es als langjähriger WORLDWEBFORUM Partner ein einmaliges Spezialangebot von CHF 980.- für den 2-DAY-PASS STANDARD anstelle des regulären Preises von 1’780 CHF (exkl. MwSt.). Das Angebot ist bis zum 30. November gültig.
Promotion Code: auf Anfrage unter contact@iab-switzerland.ch

Get your ticket now

Machen Sie sich fit im Digital Marketing!

Diplomlehrgänge und Intensivtrainings sind Programm bei der IAB Academy. Experten aus der Praxis vermitteln neben Grundwissen die wichtigsten Trends im Digital Marketing, damit Sie wissen, wo in Zukunft die Reise hingeht und welchen Zug Sie nicht verpassen sollten.

Digital Marketing gewinnt nicht nur an Bedeutung, sondern ist ein unverzichtbarer Bestandteil für die professionelle Online-Präsenz jedes Unternehmens und sollte einen immer grösseren Stellenwert im Marketing-Mix einnehmen. Digital Marketing heisst jedoch nicht nur Präsenz in den Suchmaschinen, sondern umfasst einen grossen Strauss an Disziplinen. Und jede dieser Disziplinen bringt wieder ihre Besonderheiten und Fachbegriffe mit sich.

Der Verband der digitalen Werbebranche IAB Switzerland bietet mit seinen kompakten Lehrgängen einen entscheidenden Einblick in die Disziplinen des Digital Marketing. Experten aus der Praxis vermitteln in kurzer Zeit entscheidendes Know-how für Ihre digitale Werbestrategie.

Machen Sie sich fit im Digital Marketing! Nach der Sommerpause stehen folgende Kurse auf dem Programm:

Intensivtraining Performance Marketing:

  • Bei diesem zweitägigen Training stehen Performance Kampagnen und die dazugehörigen Online Marketing Instrumente im Vordergrund.
  • Wann und wo: 19. und 20. September an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Kosten: CHF 880,- (IAB-Mitglieder erhalten einen Rabatt in Höhe von CHF 80,-)

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier

 

Intensivtraining Programmatic Advertising und Datamangement für Media Buyer:

  • Nicht verpassen: das Zweitagesseminar gibt Werbetreibenden oder Agenturen einen neutralen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Programmatic Advertising und Data Targeting.
  • Wann und wo: 24. und 25. Oktober 2017 an der HWZ

Kosten: CHF 880,- (IAB-Mitglieder erhalten einen Rabatt in Höhe von CHF 80,-)

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier 

 

Intensivkurs für Entscheider: Digital Marketing Trends kompakt

  • Frischen Sie an 4 Vormittagen Ihr Digital Marketing Know-how auf und erfahren Sie die neuesten Trends in Programmatic Advertising, Content Marketing und Mobile Marketing.
  • Wann und wo: 31. Oktober/7. November/14. November/21. November, jeweils 8.15 – 11.15 Uhr an der HWZ

Kosten: CHF 880,- (IAB Mitglieder erhalten einen Rabatt in Höhe von CHF 80,-)

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier

 

IAB Diplomlehrgang Digital Marketing Grundkurs

  • Lernen Sie in nur sechs Wochen die Grundkenntnisse des Digital Marketings kennen! Dieser sehr beliebte Kurs eignet sich für alle, die neu in den Bereich der digitalen Medien einsteigen möchten.
  • Wann und wo:

    • Kurs 4: 7. September – 19. Oktober 2017 (jeweils donnerstags von 9.00 – 17.00 Uhr
    • Kurs 5: 5. Oktober – 16. November 2017 (jeweils donnerstags von 9.00 – 17.00 Uhr
    • Kurs 6: 1. November – 14. Dezember 2017 (jeweils donnerstags von 9.00 – 17.00 Uhr)

Die Kursmodule finden idR bei den Partnerfirmen (Raum Zürich) statt.
Kosten: CHF 990,- (IAB-Mitglieder erhalten einen Rabatt in Höhe von CHF 50,-)

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier

 

IAB Diplomlehrgang Digital Marketing Aufbaukurs

  • Sie haben bereits Grundkenntnisse oder Berufserfahrung im Digital Marketing und möchten sich in den neuesten Trends weiterbilden? Dieser Diplomlehrgang behandelt in 6.5 Modulen die wichtigsten Themen mit hohem Praxisbezug!
  • Wann und wo:
    • Kurs 3: 20. September – 1. November 2017 (jeweils mittwochs von 9.00 – 17.00 Uhr)
    • Kurs 4: 25. Oktober – 6. Dezember 2017 (jeweils mittwochs von 9.00 – 17.00 Uhr)

Die Kursmodule finden idR bei den Partnerfirmen (Raum Zürich) statt.
Kosten: CHF 1‘490,- (IAB-Mitglieder erhalten einen Rabatt in Höhe von CHF 90,-)

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier

 

Zurück zur Übersicht

Dass die mobile Nutzung kontinuierlich steigt, ist kein Geheimnis. Dass native Werbung auf Smartphones besonders effizient ist, jedoch schon. Denn was viele Werbetreibende nicht wissen ist, dass native Advertising auf kleinen Displays überraschend gut funktioniert und für ein zum jeweiligen Kontext passendes und ansprechendes Nutzererlebnis sorgen kann. Dazu müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein. In Zeiten, in denen immer öfter Adblocker installiert werden, müssen ganz besonders bei mobiler Werbung die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Nutzer im Fokus stehen.

Weiterlesen

71 Prozent des weltweiten Internetkonsums erfolgt mobil, belegt eine aktuelle Studie des «Media Consumption Forecasts» von Zenith*. Laut einer Befragung aus 71 Ländern verbringen Internetnutzer durchschnittlich 27,7 Prozent mehr Zeit im mobilen Internet, also Smartphone oder Tablet, als am stationären Desktop.

Weiterlesen

Parallelnutzung des Internets zum TV-Konsum ist ein etabliertes Verhalten bei über 50% der TV Nutzer. Mit scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten der Information und Kommunikation verändert die Digitalisierung die Wahrnehmung von Werbung und Botschaften grundlegend.

Weiterlesen

Mit der steigenden Bedeutung mobiler Endgeräte für die Mediennutzung der Konsumenten wächst das mobile Inventar von Jahr zu Jahr stetig an. Die Investitionsbereitschaft der Werbeindustrie steigt in einem vergleichbaren Umfang, was den Mobile-Programmatic-Advertising-Markt in Deutschland positiv beeinflusst. Bereits im vergangenen Jahr 2015 erwirtschaftete der gesamte Mobile-Display-Markt einen Nettoumsatz von 204 Millionen Euro, was einer Steigerung von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht1.

Weiterlesen

Der Swiss Interactive Media Design Day ist ein Fachsymposium für digitale Medien und richtet sich an interessierte Berufsleute, Studenten, Lernende und Kunden aus den Bereichen Marketing, Design, Werbung, Medien, Web, Interaction Design und Interactive Media Design.

Weiterlesen

Was versteht man unter Internet of Things (IoT)? Mit der Bezeichnung «Internet of Everything» wird es für diejenigen, die sich noch nicht mit dem Thema befassen konnten, augenblicklich verständlich. Das Internet wie wir es kennen, wird verschwinden. Es wird nicht mehr nötig sein, ein Handy Abo oder einen Breitband-Anschluss zu besitzen, da das Internet allgegenwärtig sein wird. Der Internetzugriff wird in naher Zukunft frei verfügbar sein – ähnlich wie die Elektrizität.

Weiterlesen