Liebe Leserinnen und Leser

Sprechen Sie auch programmatisch? Noch nicht, dann sollten Sie das bald ändern. Der automatisierte Werbeeinkauf boomt weltweit und auch der Schweizer Markt verzeichnet ein starkes Wachstum in diesem Segment. Mit diesem Newsletter nehmen wir Sie mit in die Welt des Programmatic Advertising: Erfahren Sie Grundlegendes und springen Sie auf den Zug auf. Ob Werbeauftraggeber, Agentur, Publisher der Technologieanbieter – es betrifft jeden!

Und dann: Sehen wir uns am Swiss Programmatic Advertising Day, welcher am 23. November in Zürich stattfindet und bei dem wir diese Themen mit internationalen und nationalen Marktteilnehmern weiter beleuchten.

Viel Spass bei der Lektüre!

David Burst
Präsident IAB Switzerland

Status Quo: First Price Auction in der Schweiz

Das programmatische Ökosystem hat sich seit der Markteinführung von Programmatic Advertising 2007 rasant entwickelt. Im Jahr 2017 erwarten wir in der Schweiz einen Anteil der programmatisch gehandelten Umsätze von ca. 35% des Displays- und Video-Gesamtanteils. Und wieder einmal wird, berechtigterweise, mehr Transparenz gefordert. Dieses Mal sind es jedoch nicht die Werbetreibenden, die wissen möchten wo ihre Kampagnen laufen, sondern es passiert bei den eingesetzten Technologien und der Setup Logik.

Weiterlesen

Programmatic Advertising wächst um fast 40 Prozent – Neuer BVDW-Kompass verfügbar

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat das in Deutschland durch Programmatic Advertising erwirtschaftete Umsatzvolumen erhoben. Es lag mit 353 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017 um 37 Prozent über dem Vorjahreswert. Parallel gibt der BVDW den neuen Programmatic Advertising Kompass 2017/2018 heraus. 35 Experten aus allen Bereichen des digitalen Werbemarktes haben an der Entwicklung der neuen Ausgabe mitgewirkt. 

Weiterlesen

IAB fördert Grundbildung der Kaufleute Marketing & Kommunikation

Die IAB Switzerland Association freut sich neu mit dem Verein Grundbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ Marketing & Kommunikation zusammenzuarbeiten. Als neues Mitglied legt man jetzt gemeinsam den Grundstein für eine langwährende und strategische Partnerschaft, die zwei Ziele verfolgt: Erstens, den Lehrplan der Kaufleute Kommunikation um digitales Wissen zu erweitern und so die Trends aus der Arbeitswelt in die Ausbildung zu integrieren. Und zweitens, das Lehrstellenangebot auf dem Markt zu überprüfen und auszubauen.
Weiterlesen

IAB Label für neuen Lehrgang der KV Luzern Berufsakademie

Zunehmendes Interesse an digitalen Themen manifestiert sich nicht zuletzt an der Zunahme der Aus- und Weiterbildungsangebote in dem Bereich auf dem Schweizer Markt. Ihr Angebot ausgebaut hat auch die KV Luzern Berufsakademie, die im Frühjahr 2018 erstmal mit dem Dipl. Digital Marketing Spezialist/in startet. Der Lehrgang hat das Qualitätszertifikat der IAB Switzerland erhalten.

Weiterlesen

Aktuelle Bestrebungen zur Transparenzsteigerung im Programmatic Advertising

Mit zunehmender Umsatzrelevanz der programmatisch getätigten Ein- und Verkäufe, kommt auch die Wichtigkeit deren Problemfeldern immer stärker zum Tragen. Ein dabei omnipräsentes Thema ist unter anderem die Transparenz.

Weiterlesen

Programmatic Advertising – Die Zukunft des Digital Advertising

Programmatic Advertising ist momentan in aller Munde und gewinnt stetig an Bedeutung. Das Wachstum zeigt sich dabei vor allem in den steigenden Ausgaben: 2016 lagen die weltweiten Ausgaben für Programmatic Advertising bei mehr als 24,2 Milliarden US-$, während es 2014 noch 10,6 Milliarden US-$ waren. Das bedeutet eine Steigerung um 128 Prozent. Auch in Deutschland erhielt die Entwicklung neuen Schwung: 2016 wurden 885 Millionen US-$ investiert, bis Ende 2018 sagt eMarketer einen Anstieg auf 1,4 Milliarden US-$ voraus[1].

Weiterlesen

Wie wichtig ist Brand Safety für Werbetreibende wirklich?

Ein Kommentar von Daniel Hühnebeck zur STOP PIRACY Konferenz am 8.September in Neuchâtel.

STOP PIRACY ist ein Verband, der Produktfälschungen und illegale Downloads bekämpfen möchte. An der Jahrestagung ging es vor allem darum, wie man den Kriminellen die Geldströme und somit ihr Business abschneiden kann. Eines der Themen war die Platzierung von Werbung auf Websites, die illegale Downloads von Musik, TV-Serien oder Filmen anbieten.

Weiterlesen