Die digitale Werbung befindet sich an einem Wendepunkt. Die Hälfte aller digitalen Werbeumsätze wird programmatisch gehandelt und ein weiteres Wachstum wird ebenfalls in diesem Bereich erwartet. Wo Licht ist, ist auch Schatten, sagen doch 40%* der europäischen Werbetreibenden, dass mangelnde Transparenz im programmatischen Einkauf für sie ein Investitionshemmnis darstellen würde.

Um diesen Befürchtungen entgegenzutreten, hat die IAB Europe eine neue Arbeitsgruppe namens „Transparency Working Group“ gegründet mit dem Ziel, den Forderungen der digitalen Werbewirtschaft nach raschen Veränderungen hinsichtlich Transparenz und Rechenschaftspflicht nachzukommen.

Die Gruppe, welche sich aus Vertretern der Buy- und Sell-Side (Käufer und Verkäufer) zusammensetzt, hat als einen ersten Schritt hin zu mehr Transparenz im November 2017 einen entsprechenden Leitfaden entwickelt.

Was für ein Mehrwert liefert den Leitfaden?

Der Leitfaden bietet einen ersten Überblick für den Einstieg in die programmatische Werbung. Er enthält zentrale Fragen und Antworten für alle Marktteilnehmer, und erklärt detailiert das Ecosystem.

*Quelle: Programmatic Advertising Study IAB Europe November 2017

 

Zum IAB Newsletter 11/2017

Zum IAB News Blog