Digital Video geniesst eine hohe Verbraucherakzeptanz und wird gemäss Prognosen 2020 einen grösseren Anteil am Marketingmix haben. Insbesondere im Bereich Mobile Video steigen die Werbeausgaben wie auch die Nutzerzahlen weiterhin an. Dennoch herrscht zum Teil Unsicherheit bezüglich den KPIs und Standards im Bereich Digital Video Ads. Dies hat die Fokusgruppe Bewegtbild des Branchenverbands IAB Switzerland zum Anlass genommen, um mit zwei Publikationen einen Rahmen zu stecken und Hintergrundinformationen zu bieten.

Mit dem «Leitfaden zur Messung der Werbewirkung und des Werbeerfolgs von Online Video Ads» stellt die IAB Switzerland ein Hilfsmittel zur Verfügung, das die spezifischen Anforderungen der Online Video Werbung berücksichtigt und mögliche Methoden und Vorgehensweisen bei der Messung aufzeigt. Als zweite Publikation gibt die Fokusgruppe Bewegtbild der IAB Switzerland eine Übersicht heraus, in der die «Digital Video Ad-Serving Standards VAST & VPAID» für den Schweizer Markt erläutert werden. Patrik Hämmerli, Leiter der Fokusgruppe betont, dass gerade diese zwei Themen immer wieder Diskussions- und Gesprächsstoff bieten, weshalb der Branchenverband die Notwendigkeit für eine einheitliche Vorgehensweise aufzeigen möchte. Als nächstes wird sich die Fokusgruppe der IAB mit dem Thema DAI (Dynamic Ad-Insertion) befassen und auch dazu die Erkenntnisse für den Schweizer Markt erläutern. Weiterhin stehen die Themen Viewability-Messung, Video Ad-Experience und Pricing auf der Agenda.

Der Leitfaden kann unter contact@iab-switzerland.ch bezogen werden (für Nicht-Mitglieder der IAB Switzerland gegen eine Schutzgebühr von CHF 35,-). Die Digital Video Ad Serving Standards sind unter https://www.iab-switzerland.ch/standardsundleitfaeden abrufbar.

Im Rahmen der gemeinsamen Transparenzinitiative der beiden Werbeverbände IAB Switzerland Association und Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) erscheint ein Whitepaper, das die Problematik der unerwünschten Werbekontakte beleuchtet.

Das Papier bietet Aufklärung zu den am Markt gängigen Metriken, Definitionen für eine Standardisierung der Reportings und somit eine Grundlage für eine Zertifizierung der Systeme.

Download Whitepaper

Am 8. April 2020 feiert der Digital Marketing Award der IAB Switzerland sein zehnjähriges Jubiläum. Mit dem im Schweizer Markt etablierten Award werden seit 2010 herausragende Leistungen im digitalen Werbemarkt ausgezeichnet. Eine Fachjury wählt aus den Nominationen die Preisträger in den beiden Kategorien Digital Marketer of the Year und Digital Agency of the Year aus. Die Preisverleihung findet im Rahmen der DEX – Digital Experience Konferenz der IAB Switzerland statt.

Im Zentrum des «Digital Marketing Awards» stehen kreative und aussergewöhnliche Projekte von Unternehmen, Agenturen und Organisationen sowie herausragenden Leistungen von Einzelpersonen, welche sich im vergangenen Jahr besonders im digitalen Werbemarkt hervorgetan haben. «Ich freue mich, dass wir nun schon seit zehn Jahren Personen und Firmen auszeichnen können, die sich im digitalen Werbemarkt engagieren und mit ihren Aktivitäten den Markt bewegen», erklärt Roger Baur, Geschäftsführer der IAB Switzerland.

Nominierungen für «Digital Marketer of the Year» und «Digital Agency of the Year»

Die Kategorie Digital Marketer of the Year, die in Kooperation mit dem Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) verliehen wird, kürt ein Unternehmen oder Projekt, in welchem das digitale Marketing seit mehreren Jahren einen sehr hohen strategischen Stellenwert geniesst. Den Preis für die Digital Agency of the Year, der gemeinsam mit LEADING SWISS AGENCIES vergeben wird, erhält eine Agentur, deren Projekte technologisch, wirtschaftlich und werbetechnisch auf der Höhe der Zeit liegen. Nominierungen für die beiden Kategorien Digital Marketer of the Year und Digital Agency of the Year können bis zum 15. Februar unter www.digital-marketing-award.ch abgegeben werden.

Wahlmodus für den Digital Marketing Award

Nach Bekanntgabe der nominierten Unternehmen und Agenturen werden die Gewinner durch eine Wahlkommission, bestehend aus dem IAB Vorstand, dem IAB Fachkreis Kunden und dem IAB Fachkreis Agenturen, dem SWA Digital Committee und der SWA Mediagruppe sowie einem LEADING SWISS AGENCIES-Gremium gewählt.

Weitere Kategorien: «Digital Newcomer of the Year» und «Digital Lifetime Award»

Neben diesen beiden Awards, verleiht die IAB Switzerland den Preis für den Digital Newcomer of the Year: diesenerhält der/die Absolvent/in der IAB Academy mit dem besten Diplomprüfungs-Resultat

im vergangenen Kursjahr. Weiterhin wird zum zehnten Jubiläum wieder eine herausragende Persönlichkeit, die den Schweizer digitalen Werbemarkt durch ihre Leistungen und ihr Engagement geprägt hat, mit dem Digital Lifetime Award ausgezeichnet. Nominiert und gewählt wird diese Person vom Vorstand der IAB Switzerland.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Digital Marekting Konferenz DEX am 8. April 2020 in der Halle 622 statt (www.dex-conference.ch). Alle Informationen zum Digital Marketing Award sind unter www.digital-marketing-award.ch abrufbar.

Der Verband der digitalen Werbebranche IAB Switzerland und der SWA haben erstmals eine verbandsübergreifende Initiative in die Wege geleitet, um den Marktbedürfnissen in Bezug auf mehr Transparenz in der Digitalwerbung Rechnung zu tragen. Mit der neuen Initiative, die Verbandsvertreter gemeinsam mit den grossen Medienhäusern und Vermarktern der Schweiz erarbeitet haben, wird künftig die Visibility-Leistung offengelegt.

Die grossen Schweizer Verlage einigen sich mit SWA und IAB Switzerland auf transparente Veröffentlichung der Sichtbarkeits-Werte
Die folgenden Schweizer Verlage bzw. Vermarkter werden ab dem 1. Januar 2020 neben ihren Preisen auch transparent im Vorfeld die Visibility-Leistung der einzelnen Werbemittel und -platzierungen publizieren. Die Veröffentlichung wird entweder in Form von garantierten oder indikativen Visibility-Werten bzw. einer Visibility-Bandbreite erfolgen. Diese gelten für sämtliche Kampagnen und alle Kunden. Die Messung erfolgt nach dem 50/1 IAB-Standard mit einem von einer anerkannten Organisation (z.B. Media Rating Council (MRC)) akkreditierten Tool der Publisher.

Zum aktuellen Zeitpunkt haben folgende Schweizer Medienhäuser und Vermarkter sich dazu bereiterklärt, diese Initiative zu unterstützen:

– Admeira
– Audienzz
– Goldbach Audience
– Romandie Network
– Tamedia
– Watson

Quartalsweiser Benchmark-Report von SWA und IAB zur Entwicklung der Sichtbarkeits-Rate in der Schweiz
Um Transparenz bezüglich der Entwicklung der Visibility-Rate über alle grossen Werbeangebote in der Schweiz zu erhalten, wird im Rahmen dieser Initiative zudem vierteljährlich ein Visibility-Report von IAB und SWA veröffentlicht, zu dem die oben genannten Vermarkter die Daten anliefern. SWA/IAB werden diese Daten unabhängig kontrollieren und für den Gesamtmarkt aggregieren. Der erste Visibility-Benchmark-Report wird Anfang des zweiten Quartals 2020 veröffentlicht.

IAB Switzerland, BVDW in Deutschland sowie IAB Austria intensivieren ihre Partnerschaft bei der Ausbildung. Während der von der IAB Switzerland gegründete Diplomlehrgang «Digital Marketing Grundkurs» bereits seit einigen Jahren von der IAB Austria übernommen wurde und mehrmals pro Jahr erfolgreich durchgeführt wird, bietet ab 2020 auch der BVDW das Programm in Deutschland den Lehrgang an. Neu werden die Kursteilnehmenden aller drei Länder zum Abschluss eine Online-Prüfung absolvieren, mit deren Bestehen ein von den drei Verbänden anerkanntes DACH-Diplom winkt. Die Zertifizierung des Kurses mit einem DACH-Diplom bringt Absolventen und Arbeitgebern klare Vorteile. Mit einem kompakten und objektiven Einblick in die wichtigsten Disziplinen des Digital Marketing und hohem Praxisbezug setzt dieses Aus- und Weiterbildungsangebot einen neuen Standard im deutschsprachigen Raum.

Reservieren Sie bereits jetzt Ihren Platz in einem der Kurse
Das Academy-Programm für 2020 ist online und Anmeldungen für die folgenden Lehrgänge werden ab sofort entgegengenommen:

Weitere Informationen finden Sie unter www.iab-academy.ch!

Um die Bedeutung des Westschweizer Werbermarktes hervorzuheben, veranstaltete die IAB Switzerland am 7. November in Lausanne zum zweiten Mal einen Programamtic Advertising Day (PAD). Mit über 150 Teilnehmern übertraf die Veranstaltung alle Erwartungen. Auf dem Programm standen spannenden Keynotes, Round Table, Challenge Pitches und Networking.

Sie sind Entscheidungsträger und möchten Ihr digitales Know-how optimieren? Unsere Experten gewähren Ihnen an vier Vormittagen einen tiefen Einblick in die wichtigsten Themen und Trends des Digital Marketing

Video Advertising liegt im Trend, das ist kein Geheimnis. Insbesondere auf den mobilen Screens ist der Video-Konsum auf dem Vormarsch. Das weiss natürlich auch die digitale Marketingbranche für ihre Zwecke zu nutzen: Mit Video Advertising bieten sich vielfältige und kreative Möglichkeiten, um auf eine Marke aufmerksam zu machen.
Die Fokusgruppe Bewegtbild hat die Übersicht der digitalen Videoformate im Schweizer Werbemarkt überarbeitet und auf den neusten Stand gebracht.

Das IAB Europe hat in Zusammenarbeit mit dem IAB Tech Lab am 21. August 2019 den Start der zweiten Ausgabe des Transparency and Consent Framework (TCF) bekannt gegeben.

Das TCF ist ein europäisches Branchentool, welches Unternehmen innerhalb des digitalen Werbe-Ökosystems bei der Verwaltung ihrer Compliance-Verpflichtungen gemäss der DSGVO und der e-Privacy Datenschutzrichtlinie unterstützt. Diese zweite Version folgt auf einen zwölfmonatigen Überprüfungszeitraum, in dem Marktrückmeldungen aus allen Bereichen der digitalen Werbebranche, wie insbesondere von Verlagen, eingegangen sind sowie diverse Treffen mit Datenschutzbehörden in ganz Europa stattgefunden haben.

Der AdEx-Benchmark ist der Leitfaden für die Entwicklung des europäischen Marktes für digitale Werbung. Der Bericht enthüllt die wichtigsten Meilensteine, die zum Marktwert von 55 Mrd. Euro im Jahr 2018 und dem schnellsten Wachstum seit 2011 beigetragen haben.