Wenn wir in dieser Ausgabe des IAB Switzerland Newsletter über Marketing Automation sprechen, dann lassen sie uns kurz festhalten, wo wir auf dem
Weg vom traditionellen Marketing zum automatisierten Marketing stehen.
Wir befinden uns im „Age of the Customer“ und im „Age of Intelligence“ – d.h. der Konsument steht im Mittelpunkt aller unsere Marketingaktivitäten und die Anforderungen an ein intelligentes Marketing sind immens gestiegen, wollen wir doch unserem Konsumenten eine einzigartige Erfahrung mit unserer Marke, unseren Produkten und Services bieten und uns aus dem üblichen Bombardement von Marketingbotschaften abheben.

Wie aber gestalten wir eine intelligente Ansprache und was hilft uns dabei?
Dank moderner Technologien und Software-Lösungen, selbstlernender Systeme und einer nie da gewesenen Menge an verwertbaren Daten sind wir heute in der Lage das Marketing zu automatisieren und Teil der neuen Konsumenten-Welt zu werden.

Was also ist Marketing Automatisation?
Die Automatisierung des Marketings hilft uns, einen potenziellen Konsumenten zu identifizieren und ihn am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Botschaft zu erreichen und bis zum Zeitpunkt des Kaufs und auch danach zu begleiten. Alle Aktionen auf dieser „Journey“ und die gesammelten Informationen können uns helfen, den Konsumenten besser zu verstehen und die richtigen Marketingtaktiken auszuwählen. Mit der Automatisierung dieser Aktionen erhöhen wir hierbei die Effizienz aller Marketing- und Vertriebsmassnahmen.

Warum ist die Marketing Automation wertvoll?
Die Lead-Generierung ist einer der wichtigsten Aspekte für das Wachstum jedes Unternehmens. Dank der Automatisierung diverser Schritte im Prozess vom Marketing bis zum Verkauf gewinnen wir mehr Zeit, uns auf die ganzheitliche Strategie zu konzentrieren und den Fokus auf die wirklich vielversprechenden Leads zu legen.

Marketingautomatisierung liefert uns ausserdem ein umfangreicheres und ausführlicheres Bild des Verhaltens potenzieller Kunden. Indem die Software das Verhalten von Kunden nachverfolgt, beispielsweise ihren Weg durch eine Website oder Shop, kann sie dem Marketingteam ein besseres Verständnis vermitteln, was potenzielle Konsumenten suchen und an welchem Punkt des Entscheidungs-prozesses sie sich gerade befinden. Auf der „Journey“ kann dann automatisiert die passende Marketing-Aktion ausgewählt werden, wobei die jeweiligen Aktionen aufeinander aufbauen und eine zielführenden Konsumentenerfahrung schaffen, die dann idealerweise zum Kauf führt.

Angenommen ein Konsument besucht regelmässig Websites oder Social-Media-Angebote zu seinem „Special Interest“ und informiert sich über die neuesten Produkttrends. Dieses Verhalten kann ein Hinweis sein, dass er einen Kauf plant, sich informiert und Produkte vergleicht. Wenn er sich dann im nächsten Schritt eine Produkt-Broschüre runterlädt zeigt es uns, dass er schon eine engere Auswahl getroffen hat und vielleicht kurz vor dem Kauf steht. Darauf kann wiederum gezielt reagiert werden.

Marketing Automatisation ermöglichst uns alle diese Informationen und Aktionen wie beispielsweise Website-Besuche und Social-Media-Aktivitäten zu verknüpfen, diese Daten automatisch zu bewerten, zu qualifizieren und darauf aufbauend zu priorisieren und gezielt für ein intelligentes und effizientes Marketing bereitzustellen.

Wo stehen wir heute in der Marketing Automation?
In einzelnen Bereichen des Marketings hat sich die Automatisierung bereits etabliert. In der Werbevermarktung ist das „Programmatic Advertising“ – der automatisierte und datenbasierte Handel von Werbeplätzen – nicht mehr wegzudenken und ein Grossteil aller digitalen Media-Kampagnen werden über diese Lösungen abgewickelt.

Ebenfalls können heute auf Daten-Management-Plattformen mittels künstlicher Intelligenz unerschöpfliche Datenmengen intelligent verknüpft werden und kommen nicht nur im Werbemarkt, sondern in allen Industrien zum Einsatz.

Alle technologischen Grundlagen für Marketing Automation sind vorhanden und entwickeln sich in atemberaubender Geschwindigkeit weiter. Es ist eine der Kernaufgaben der Industrie, dieser Geschwindigkeit standzuhalten und Teil dieser Entwicklung zu sein, möchte sie sich auch in Zukunft erfolgreich im Markt positionieren und ihre Kunden erreichen.

Wir befinden uns nicht nur im „Age of the Customer“ und im „Age of Intelligence“, sondern erleben einen revolutionären Wandel in der sogenannten Industrie 4.0,
die ein neues Denken, häufig auch eine neue Kultur in den Unternehmen voraussetzt. Neue Kompetenzen und Ressourcen müssen verfügbar sein, damit Marketing Automation auch liefern kann was sie verspricht. Auch hier steht die Industrie häufig noch am Anfang der Entwicklung.

In diesem Sinne – viel Spass und Erfolg bei der Automatisierung des Marketings.

 

Autor: Eric Hall
Mit-Gründer und ehem. stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppen Programmatic Advertising im BVDW

Zurück zur Übersicht